Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20221221_181626.jpg


20101221_132028.jpg


20180927_215110.jpg


20080725_062101.jpg


"Feuerwehr bewegt" - über 140 Feuerwehrleute radeln durch die Gemeinde Neu Wulmstorf

Am vergangenen Sonnabend fand in der Gemeinde Neu Wulmstorf die diesjährige Fitness-Aktion „Feuerwehr bewegt“ des Kreisfeuerwehrverbandes Harburg statt. Diese Initiative, ursprünglich vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen ins Leben gerufen, wechselt jährlich zwischen Landes- und Kreisebene und zielt darauf ab, die Feuerwehrmitglieder zu mehr sportlicher Betätigung zu motivieren.
Ab neun Uhr morgens trafen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Feuerwehrhaus in Rade ein, wo ein Frühstück mit belegten Brötchen und Kaffee auf sie wartete. Kurz vor zehn Uhr begrüßten der stellvertretende Abschnittsleiter Jonny Anders als Beauftragter des KFV für diese Aktion und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Volker Bellmann die über 140 Feuerwehrleute. Diese konnten zwischen zwei Streckenlängen wählen: einer 41 Kilometer langen Route und einer alternativen 52 Kilometer langen Strecke.
Die kürzere Strecke führte von Rade über Elstorf, Daerstorf, Wulmstorf und Neu Wulmstorf nach Rübke. Dort war am Feuerwehrhaus eine Verpflegungsstation eingerichtet, an der sich die Teilnehmenden mit Bratwurst sowie Kaffee und Kuchen stärken konnten. Der Rückweg führte über Ovelgönne und Ardestorf zurück nach Rade. Die längere Strecke umfasste zusätzlich die Orte Appel und Wennerstorf in der Nachbargemeinde Hollenstedt.
Bei bestem Wetter fuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überwiegend auf gut befahrbaren Nebenstrecken durch die schöne Landschaft der Gemeinde Neu Wulmstorf. Die beeindruckende Kolonne wurde von zwei Kommandowagen, bereitgestellt von der Firma BMW, begleitet. Am Ende der Kolonne sicherten der Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Vierhöfen als „Besenwagen“ sowie ein Fahrzeug der Johanniter-Unfallhilfe mit Sanitätern die Teilnehmenden ab. Die Feuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf sorgten für Absperrungen entlang der Strecke und sicherten bei Überquerungen von Hauptverkehrsstraßen gegen den laufenden Verkehr ab.
Der Tag klang schließlich mit einem Abendessen und einem gemütlichen Beisammensein am Feuerwehrhaus in Rade aus.


Bericht: Mathias Wille, KPW Lk.Harburg
Bild: Mathias Wille, KPW Lk.Harburg



zurück