Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20130108_132805.jpg


20110722_223820.jpg


20100810_155558.jpg


Wohnwagen auf Campingplatz am Bornhöveder See (Kreis Segeberg, SH) abgebrannt


Sirenenalarm in Bornhöved am Sonntagvormittag gegen 7.30 Uhr

Ein Campingwagen stand plötzlich in Vollbrand. Personen wurden nicht verletzt.
Brandursache ist unbekannt.

Der Besitzer des Wohnwagens ist seit längerer Zeit nicht mehr auf dem Campingplatz und bei
seinem Wagen gesehen worden, berichten Anlieger.

Andere Camper hatten erst Knallgeräusche und dann Feuer und Rauch gesehen und umgehend
über die Nummer 112 den Notruf abgesetzt.

Weitere in der Nähe stehende Wohnwagen wurden durch die Wärmestrahlung beschädigt.
„Glücklicherweise sind ausreichend Abstände vorhanden zwischen den jeweiligen Wagen“, sagte
Einsatzleiter Carsten Tönsfeldt von der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved.

„Bei Ankunft der Feuerwehr brannte der Wohnwagen in voller Ausdehnung“, sagte Tönsfeldt, der
sich mit 35 Feuerwehrleuten am Einsatzort befand. Alle im Löscheinsatz befindlichen
Einsatzkräfte erledigten ihre Arbeit unter Pressluftatmern. „Um die Gesundheit der
Feuerwehrleute zu schützen ist das notwendig. Im Wohnwagen ist sehr viel Kunststoff
verarbeitet“, sagt Einsatzleiter Tönsfeldt.

Zwei Propangasflaschen konnten sichergestellt werden. Ob sie befüllt oder leer waren konnte
nicht festgestellt werden. Die Flaschen wurden mittels Sprühstrahl heruntergekühlt.

Die eingesetzte Wärmebildkamera zeigte Glutnester unter dem Fußboden an. Daraufhin kam eine
Multi-Cut-Kettensäge zum Einsatz, deren Kette unterschiedliche Materialien zersägen kann. Mit
ihr wurde der teils verkohlte Fußboden des Wagens aufgeschnitten und die darunter liegenden
Brandnester abgelöscht.

Am Einsatzort:
– Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein
– -Polizei

Foto 1: Auf dem Campingplatz am Bornhöveder See brannte ein Wohnwagen.

Foto 2: Mit einer Multi-Cut-Kettensäge wurde der teils verkohlte Fußboden des Wagens
aufgeschnitten um an darunter liegende Brandnester zu gelangen.


Bericht: Werner Stöwer
Bild: Werner Stöwer

zurück