Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20130108_133057.jpg


20100810_155558.jpg


20110722_223820.jpg


Bergungs-Einsatz in Geesthachter Hafen-City: Boot droht zu sinken

Am 04.04.2021 um 14:49 Uhr wurde die FF Geesthacht von der Leitstelle Süd zu den Elbterrassen an die Elbe alarmiert. An einem Boot kam es zu einem Wassereinbruch. Das eindringende Wasser hielt sich in Grenzen und wurde durch die bordeigene Lenzpumpe abgepumpt. Das weitere Vorgehen wurde mit der nachgeforderten Wasserschutzpolizei besprochen. Diese entschied das, dass Boot aus dem Wasser muss um einen drohenden Umweltschaden, durch auslaufende Betriebsstoffe zu vermeiden.

Zur Fachberatung wurde das THW an die Einsatzstelle alarmiert. Zusammen entschied man die Berufsfeuerwehr Hamburg mit dem an der Technik und Umweltwache stationierten Kran nachzufordern. Das Boot wurde hierfür durch das Geesthachter Rettungsboot und das Boot der Feuerwehr Grünhof-Tesperhude an den Anleger Steinstraße geschleppt. Hier konnte es schließlich aus dem Wasser geborgen und auf einem Trailer gesichert werden. Das THW unterstützte noch beim Ausleuchten der Einsatzstelle. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Bootseigner übergeben. Verletzt wurde niemand.


04.04.2021, 14:49
TH WASSER
Boot gekentert ohne Verletzte
Geesthacht, Hafenterrassen + Steinstraße
ELW 1, ELW 2, KdoW, HLF 1, HLF 2, DLK, LF 20, RTB, MZF, GW-L, FF Grünhof-Tesperhude, Rettungsdienst, THW, Berufsfeuerwehr Hamburg, Polizei, Wasserschutzpolizei


Bericht: Philipp Hamann, FF Geesthacht
Bild: FF Geesthacht

zurück