Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20130108_132805.jpg


20160126_214133.jpg


20130108_133057.jpg


Feuerwehr Eckel zog Bilanz - Ruhiges Jahr liegt hinter der Feuerwehr

Ein normales Jahr liegt hinter den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Eckel. Erneut wurde die Feuerwehr dabei zu vielen Unwettereinsätzen gerufen, umgestürzte Bäume und vollgelaufene Keller galt es in folge von mehrere Starkwind- und Regenereignissen abzuarbeiten.


Insgesamt war die Feuerwehr Eckel im abgelaufenen Berichtsjahr bei 28 Einsätzen gefordert, davon fünf Brandeinsätze. Wie Ortsbrandmeister Michael Küsters in seinem Jahresbericht weiter mitteilte, hielten sich die Aktiven für die Vielzahl der Einsätze mit jeweils elf Monats- und elf Gruppendiensten fit für den Ernstfall. Dazu wurden zwei Zugübungen mit der Freiwilligen Feuerwehr Klecken absolviert, und zweimal waren die Eckeler Feuerwehrleute mit dem Fachzug Wasserförderung der Kreisfeuerwehr aktiv.

Insgesamt sind in der Feuerwehr Eckel 38 Feuerwehrleute aktiv dabei. In der Jugendfeuerwehr engagieren sich zehn Jungen und Mädchen und vier verdiente Feuerwehrleute sind in der Alters- und Ehrenabteilung registriert.

Zwei Posten mussten bei Wahlen erneut besetzt werden, als Atemschutzgerätewart fungiert weiterhin Tobias Prigge, und Jan Schuch ist alter und neuer Pressewart.

Abgerundet wurde die harmonische Versammlung durch Ehrungen und Beförderungen. Hierbei zeichnete Rosengartens Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi Hans-Georg Brockmann für 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen aus. Das Ehrenzeichen für 25-jährigen aktiven Dienst erhielt Sven Grabau.

Der Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehr, Björn Müller wurde für seine langjährige Tätigkeit zudem mit dem Ehrenzeichen in Gold der niedersächsischen Feuerwehrunfallkasse ausgezeichnet. Abschließend beförderte Wilhelmi den stellvertretenden Ortsbrandmeister Dennis Prigge zum Hauptlöschmeister und Maximilian Meiser zum Feuerwehrmann.

Foto : Über die Ehrungen und Beförderungen in Eckel freuen sich v.l. Ortsbrandmeister Michael Küsters, Björn Müller, Sven Grabau, Hans-Georg Brockmann, Dennis Prigge, Maximilian Meiser und Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg
Bild: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg

zurück